Gemeinde Ihrlerstein Gemeinde Ihrlerstein Gemeinde Ihrlerstein
Eingang_Rathaus.JPG
Schafe am Hang
Baumblüte
Hangkante.JPG

Station 13 - Ortsgeschichte; Keimzelle Ihrlersteins



Der Weiler Ihrlerstein

1825 kaufte Jakob Ihrler vom Weinwirt Fleischmann ein Grundstück und baute darauf ein repräsentatives Wohnhaus mit einem Ökonomiehof (heute Geigerhof). Sein Schwiegersohn C. A. Lang konnte für diesen Gebäudekomplex und den Steinbruch den Namen Weiler Ihrlerstein durchsetzen. Beim Zusammenschluss von Neukelheim, Walddorf, Kleinwalddorf, Osterthal, Sausthal und Rappelshofen im Jahre 1935 nannte man die neue Gemeinde Ihrlerstein. Aus dem ehemaligen Weiler ist eine attraktive Juragemeinde oberhalb der Kreisstadt Kelheim geworden. Die eindrucksvolle Juralandschaft, ein angenehmes Höhenklima sowie die schnelle Erreichbarkeit von Großstädten wie Regensburg, Nürnberg, Ingolstadt und München zählen zu den Pluspunkten Ihrlersteins.


Jakob Ihrler


Der Geigerhof, früher Langhof