Gemeinde Ihrlerstein Gemeinde Ihrlerstein Gemeinde Ihrlerstein
Rathaus Ihrlerstein
Schafe am Hang
Baumblüte
Blick vom Jurasteig.JPG

Station 02 - Die Kirche; Wasser ist göttlichen Ursprungs

Die Kirche

Wasser ist göttlichen Ursprungs



Steine aus dem Meer
Das Baumaterial für diese Kirche, Kalk- und Grünsandstein, bildete sich in Jahrmillionen im Wasser der Jura- und Kreidemeere

Die Jakobskirche
Lange Zeit gab es zwischen Kelheim und Painten (drei Stunden zu Fuß) keine Kirche. Darum gelobte im Jahre 1825 Steinbruchbesitzer Jakob Ihrler, bei guten Geschäften einen Teil des Gewinns für einen Kirchenbau zu stiften.

Wahl des Standortes
Zunächst sollte das Gotteshaus auf Anraten der Regierung genau auf der Grenze zwischen Neukelheim und Walddorf errichtet werden, um die Kosten für den Unterhalt gleichmäßig zu verteilen.
Doch nach dem Tod des Stifters wollte sein Schwiegersohn C. A. Lang nur eine Privatkirche auf seinem Grund in Walddorf bauen.
Erst als die Regierung dem Wunsch nach vielen Jahren zustimmte, erfüllte C. A. Lang das Gelübde seines Schwiegervaters. 1868 wurde der Grundstein gelegt und fünf Jahre später konnte die Kirche eingeweiht werden.

Heimisches Baumaterial
Die Jakobskirche wurde aus Grünsandstein errichtet. Kalkstein verwendete man nur für die Füllungen der Wände und - als Besonderheit - im Inneren für den weißen Altar.